StrassenBLUES | verändert dich.

Wir schaffen Mitgefühl für Obdachlose – und inspirieren zum Handeln.

Was macht StrassenBLUES e.V., wie helfen wir Obdachlosen und welche Motivation haben wir, um wohnungslose Menschen zu unterstützen? Hier findest du entsprechende Infos und kannst unser StrassenBLUES-Team kennenlernen. Schreib uns gerne, wenn du Fragen hast oder Hinweise, wie wir in deiner Stadt obdachlosen Menschen ein Gesicht und eine Stimme geben können. Wir freuen uns sehr, dass wir durch unseren gemeinnützigen Verein bereits obdachlose Menschen, unsere StrassenHELD:INNEN sowie Engagierte aus der Bevölkerung positiv verändern konnten. Unsere aktuellen Projekte während der Corona-Pandemie findest du hier: www.corona-strassenhilfe.de

StrassenBLUES e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der durch sein Social Storytelling Menschen positiv verändert. Unser Ziel: Wir fördern Empathie in unserer Gesellschaft durch effektive Aktionen für und mit obdachlosen Menschen. Dabei schaffen wir Begegnungen auf Augenhöhe und zeigen mit unserem professionellem Storytelling kreative Möglichkeiten und Wege aus der Armut. Unsere Vision: Wir inspirieren durch unsere konstruktiven und lösungsorientierten Projekte Menschen, aktiv zu werden. Gemeinsam wollen wir gesellschaftliche Bedingungen schaffen, die die Obdachlosigkeit abschafft.

Zukünftig konzentrieren wir uns auf diese drei Säulen:

  • Wohnen = Housing First Hamburg
  • Arbeiten = Working for Impact
  • Integrieren = Begegnungen auf Augenhöhe

Wir sind davon überzeugt, dass alle drei Elemente gemeinsam zum Erfolg führen und Wege aus der Armut aufzeigen werden.

Alex, obdachlos im Jahr 2012 (rechts) und in seiner Sozialwohnung im Jahr 2015.

Das ist Alex als Obdachloser im Jahr 2012 (rechts) und in seiner Sozialwohnung 2015. Unser Verein StrassenBLUES e.V. hilft ihm, seine Gedichte zu veröffentlichen. Hier geht´s zum StrassenBUCH mit Alex.

Alex tauchte als Obdachloser in einer Nacht im Herbst 2012 vor der Berliner Bahnhofsmission am Zoo auf. Wir haben diesen Moment mit der Kamera festgehalten. Dieses Aufeinandertreffen sollte vier Jahre später zur Gründung von StrassenBLUES e.V. führen:

Hier kannst du den ganzen Festivalfilm „Straßenblues“ (2015) mit englischen Untertiteln sehen (Länge: 30 Minuten).

Unser bisheriges Engagement für obdachlose und hilfsbedürftige Menschen bezieht sich auf vier inhaltliche Bereiche:

  1. Wir erfüllen StrassenWÜNSCHE – das sind Herzenswünsche der Obdachlosen. Das kann ein Wiedersehen mit ihrer Familie und Freunden sein oder auch ein simples Bedürfnis nach einem Schlafsack, einer Isomatte und warmen Schuhen. Auf unserem alljährlichen Weihnachts-Event, dem StrassenWEIHNACHTSWUNSCH, konnten wir diese Bedürfnisse mehrfach erfüllen. Durch unseren StrassenGEBURTSTAG muss kein Obdachloser mehr alleine an seinem besonderen Tag sein.
  2. Wir fördern StrassenTALENTE von Obdachlosen, wie zum Beispiel Singen, Dichten und Fotografieren. Damit haben wir unter anderem schon Günter durch einen Musiksong eine Bühne gegeben oder sehen dank des Foto- und Gedichtbands StrassenBUCH die Welt durch Rosis und Alex´ Augen. Wir haben Obdachlosen Einwegkameras gegeben, mit denen sie für die Foto-Ausstellung StrassenSILVESTER den Jahreswechsel aus ihrer Sicht festgehalten haben. Obdachlose sollen durch ihre kreative Arbeit neben einem Einkommen wieder eine Wertschätzung erhalten, die ihnen Mut machen soll – und das kann der erste Schritt zurück in ein normales Leben sein.
  3. Wir sammeln weltweit kreative StrassenIDEEN und Lösungsansätze für Obdachlosigkeit. Diese stellen wir vor, diskutieren sie mit Interessierten sowie Experten und begleiten deren Umsetzung.
  4. Wir geben Obdachlosen eine StrassenSTIMME. StrassenBLUES führt authentische Interviews mit Menschen auf der Straße. Manchmal fragen wir nach, manchmal hören wir einfach nur zu. Die Obdachlosen bestimmen die Gespräche. Wie Basti, der aus seinem normalen Familienleben herausgerissen wurde und nun sein Geld mit Prostitution auf der Straße verdienen muss. Mit der bundesweiten Demokratie-Aktion StrassenWAHL haben wir Obdachlosen gezeigt, dass und wie sie ihre Stimme bei der Bundestagswahl nutzen und somit in unserer Gesellschaft mitreden können. Mit unserem Projekt #hotelsforhomeless konnten wir während der Corona-Pandemie ganz praktisch zeigen, wie lösungsorientiert wir arbeiten und wie wir unsere Ideen einfach und schnell in die Tat umsetzen.

Wir informieren die Bevölkerung über Wohnungs- und Obdachlosigkeit, beispielsweise regelmäßig auf Social Media wie Facebook. Wir verstehen uns als Storyteller, die mit Sozialarbeitern zusammenarbeiten. So regen wir Menschen an, durch und mit uns Sinnstiftendes zu tun: mit Spenden oder in dem sie sich aktiv bei einzelnen unserer Aktionen beteiligen. Interessierte können sich auch langfristig ehrenamtlich als StrassenHELDEN bei StrassenBLUES engagieren.

Hier findest du unsere Satzung.

Gefördert durch

Mitgliedschaften von StrassenBLUES e.V.

©  Video & Film Stills: Nikolas Migut / NDR